Kontaktformular Sticky (DE)
Anrede

* Pflichfeld

Unverbindliches Erstgespräch vereinbaren
Newsletter (DE)
Anrede

close

Transportprogramm

Förderprogramm für mehr Fahrzeug- und Fahrteneffizienz

Auf einen Blick

Klimafreundlich unterwegs

Der Einsatz von Elektronutzfahrzeugen oder die Güterverlagerung von der Strasse auf die Schiene werden mit dem vom Bund anerkannten Transportprogramm der EnAW auch finanziell interessant. Aktuell werden nachgewiesene CO2-Reduktionen durch den Einsatz von Elektronutzfahrzeugen oder durch die Güterverlagerung von der Strasse auf die Schiene bescheinigt. Die EnAW vermittelt die Bescheinigungen an die Stiftung Klimaschutz und CO2-Kompensation KliK. Jede im Transportprogramm reduzierte Tonne CO2 wird mit 130 Franken gefördert. Die Teilnahme ist eine optimale Ergänzung zu Zielvereinbarungen im Energie-Modell oder KMU-Modell.

Ihre Vorteile

Teilnehmen lohnt sich

icon

Prüfung des Vorhabens und der erwarteten Emissionsreduktionen.

icon

Bereitstellung eines Monitoringsystems.

icon

Koordination der externen Prüfung des Monitorings durch die EnAW.

icon

Abwicklung der Kompensationsbescheinigungen mit dem Bund.

icon

Verkauf der CO2-Reduktionen an die Stiftung KliK.

icon

Vergütung von 130 Franken pro verkaufte Tonne CO2.

So geht es

Effiziente Arbeitsteilung, einfache Umsetzung

1

Anmeldung

Melden Sie die Teilnahme am Programm rechtzeitig an.

2

Prüfung

Das Vorhaben wird durch die EnAW geprüft.

3

Vertragsabschluss

Sie schliessen den Vertrag ab und starten mit der Umsetzung des Vorhabens.

4

Monitoring

Jährlich werden die CO2-Reduktionen anhand eines Monitorings ermittelt.

5

Koordination

Die EnAW übernimmt die Berichterstattung an das Bundesamt für Umwelt und koordiniert die externe Verifizierung.

6

Vergütung

Sie erhalten die jährliche Vergütung in Höhe von CHF 130 pro reduzierte Tonne CO2.

«Dank unserer langjährigen Expertise können wir auch im Bereich Transport eine einfache Abwicklung von komplexen Kompensationsmassnahmen anbieten.»

person frame

Mireille Salathé

Projektleiterin Transport

Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartnerin

Kontaktieren Sie mich

person frame

Mireille Salathé

Projektleiterin Transport

Kontaktieren Sie uns (Transport) (DE)
Anrede

Wie dürfen wir Sie kontaktieren?

Wie dürfen wir Sie kontaktieren?*

Das könnte Sie auch interessieren

Energie-Modell

Mit wirtschaftlichen Massnahmen die Energieeffizienz steigern

  • Energieverbrauch optimieren und Kosten reduzieren.
  • Gesetzliche Auflagen von Bund und Kantonen erfüllen.
  • Von der Rückerstattung der CO2-Abgabe und des Netzzuschlags profitieren.
Mehr erfahren

KMU-Modell

Praktikables Energie-Management für kleine und mittelgrosse Unternehmen

  • Energieverbrauch optimieren und Kosten reduzieren.
  • Gesetzliche Auflagen von Bund und Kantonen erfüllen.
  • Von der Rückerstattung der CO2-Abgabe profitieren.
Mehr erfahren

Roadmap zur Dekarbonisierung

Mit Weitsicht auf den Weg zu Netto-Null

  • Umfassende Beratung und langfristige Planung aus einer Hand.
  • Planungssicherheit in der Energieversorgung.
  • Die Schweizer Klimaziele erfüllen.
Mehr erfahren

Ressourceneffizienz

Die ersten Projekte wurden erfolgreich umgesetzt. Schon bald können wir auch Sie bei der Ressourceneffizienz unterstützen. Bei Interesse können Sie sich jetzt schon bei uns melden.

Mehr erfahren

Mobilität

Optimieren Sie Fahrzeuge, Arbeits- und Transportwege in Ihrem Betrieb

  • Umfassende Beratung und Vernetzung mit spezialisierten Umsetzungspartnern.
  • Zusätzliche Effizienzsteigerungen erzielen.
  • Kosten für die betriebliche Mobilität reduzieren.
Mehr erfahren

Science Based
Targets Initiative (SBTi)

Mit Unterstützung der EnAW die SBTi umsetzen

  • Individuelle Unterstützung bei der Anmeldung und Datenbeschaffung.
  • Relevante Daten bereits in den EnAW-Tools enthalten.
  • Image und Wettbewerbsvorteile stärken.
Mehr erfahren

EFFIZIENZ+

Programm zur Förderung zusätzlicher Strommassnahmen

  • Knapp nicht wirtschaftliche Strommassnahmen umsetzen.
  • Mit minimalem Aufwand Fördergelder für Strommassnahmen erhalten.
  • Energieeffizienz im Betrieb zusätzlich steigern.
Mehr erfahren

Effizienzmarkt

Energieeinsparungen über die Zielvereinbarung hinaus realisieren

  • Ein Plus für die Umwelt und das Portemonnaie.
  • Zusätzliche Energieeinsparungen können auf dem Effizienzmarkt veräussert werden.
Mehr erfahren

Fördermittel

Ein Plus für die Umwelt und die Betriebsrechnung

  • Profitieren Sie von Fördermitteln.
Mehr erfahren

Pinch

Das CO2– und Energiesparpotenzial in komplexen Prozessen eruieren und ausschöpfen

Mehr erfahren

Auf einen Blick

Grosse Potenziale ausschöpfen

Das Energiesparpotenzial wird vor allem in Industriebetrieben mit komplexen Prozessen oft noch nicht ausgeschöpft. Besonders durch Optimierungen im Produktionsprozess ist eine weitere enorme Reduktion des Energieverbrauchs von bis zu 40 Prozent möglich. Bei komplexen thermischen Produktionsprozessen mit mehreren Wärme- und Kälteströmen können aber nicht alle Potenziale traditionell über lokale Optimierungen und «Best practices» identifiziert werden. Hier setzt die Pinch-Analyse an. Mit der Pinch-Analyse kann das gesamte CO2– und Energiesparpotenzial eines Unternehmens zielsicher eruiert und ausgeschöpft werden. Sie eignet sich für industrielle Grossbetriebe und mittlere Unternehmen mit jährlichen Energiekosten von mehr als 300 000 Franken.

Umsetzung mit der EnAW

Systematische Optimierung des Energieverbrauchs

Die Pinch-Analyse ist ein Verfahren zur systematischen Optimierung des Energieverbrauchs bei industriellen Produktionsprozessen als Gesamtsystem systematisch untersucht. Die Stichworte für die Minimierung des Energieverbrauchs sind Prozessoptimierung und Prozessintegration. Ausgeschöpft wird das Sparpotenzial durch die Optimierung des Wärmetransfers zwischen den Wärme- und Kälteverbrauchern sowie die Ermittlung der besten Methode für die Wärmeerzeugung. Umgesetzt wird die Pinch-Analyse mit der PinCH-Software, die von der Hochschule Luzern – Technik & Architektur mit Unterstützung vom Bundesamt für Energie und der EnAW entwickelt wurde.

Unsere Partner

Brunner Energieberatung GmbH, Zürich

Durena AG, Lenzburg

Flimatec AG, Horw

Lemon Consult GmbH, Zürich

Thomas Bürki GmbH, Benglen

Weisskopf Partner GmbH, Zürich

Arcadis Schweiz AG, Schlieren

DM Energieberatung AG, Brugg

Dr. Eicher + Pauli AG, Bern

Ingenieurbüro Stefan Graf, Basel

LIER Energietechnik AG, Wallisellen

Planair SA, La Sagne

Weitere Informationen

Kontaktieren Sie uns

person frame

Thomas Weisskopf

Co-Geschäftsführer

Kontaktieren Sie uns (Pinch) (DE)
Anrede

Wie dürfen wir Sie kontaktieren?

Wie dürfen wir Sie kontaktieren?*

Das könnte Sie auch interessieren

Energie-Modell

Mit wirtschaftlichen Massnahmen die Energieeffizienz steigern

  • Energieverbrauch optimieren und Kosten reduzieren.
  • Gesetzliche Auflagen von Bund und Kantonen erfüllen.
  • Von der Rückerstattung der CO2-Abgabe und des Netzzuschlags profitieren.
Mehr erfahren

KMU-Modell

Praktikables Energie-Management für kleine und mittelgrosse Unternehmen

  • Energieverbrauch optimieren und Kosten reduzieren.
  • Gesetzliche Auflagen von Bund und Kantonen erfüllen.
  • Von der Rückerstattung der CO2-Abgabe profitieren.
Mehr erfahren

Roadmap zur Dekarbonisierung

Mit Weitsicht auf den Weg zu Netto-Null

  • Umfassende Beratung und langfristige Planung aus einer Hand.
  • Planungssicherheit in der Energieversorgung.
  • Die Schweizer Klimaziele erfüllen.
Mehr erfahren

Ressourceneffizienz

Die ersten Projekte wurden erfolgreich umgesetzt. Schon bald können wir auch Sie bei der Ressourceneffizienz unterstützen. Bei Interesse können Sie sich jetzt schon bei uns melden.

Mehr erfahren

Mobilität

Optimieren Sie Fahrzeuge, Arbeits- und Transportwege in Ihrem Betrieb

  • Umfassende Beratung und Vernetzung mit spezialisierten Umsetzungspartnern.
  • Zusätzliche Effizienzsteigerungen erzielen.
  • Kosten für die betriebliche Mobilität reduzieren.
Mehr erfahren

Science Based
Targets Initiative (SBTi)

Mit Unterstützung der EnAW die SBTi umsetzen

  • Individuelle Unterstützung bei der Anmeldung und Datenbeschaffung.
  • Relevante Daten bereits in den EnAW-Tools enthalten.
  • Image und Wettbewerbsvorteile stärken.
Mehr erfahren

EFFIZIENZ+

Programm zur Förderung zusätzlicher Strommassnahmen

  • Knapp nicht wirtschaftliche Strommassnahmen umsetzen.
  • Mit minimalem Aufwand Fördergelder für Strommassnahmen erhalten.
  • Energieeffizienz im Betrieb zusätzlich steigern.
Mehr erfahren

Transportprogramm

Förderprogramm für mehr Fahrzeug- und Fahrteneffizienz

  • Vergütung von 130 Franken pro verkaufte Tonne CO2.
  • Koordination der externen Prüfung des Monitorings durch EnAW.
  • Abwicklung der Kompensationsbescheinigungen mit dem Bund.
Mehr erfahren

Effizienzmarkt

Energieeinsparungen über die Zielvereinbarung hinaus realisieren

  • Ein Plus für die Umwelt und das Portemonnaie.
  • Zusätzliche Energieeinsparungen können auf dem Effizienzmarkt veräussert werden.
Mehr erfahren

Fördermittel

Ein Plus für die Umwelt und die Betriebsrechnung

  • Profitieren Sie von Fördermitteln.
Mehr erfahren

Auf einen Blick

Effizienzmarkt für EnAW-Teilnehmende

Wir spornen die Unternehmen an, ihren Energiebedarf über die Ziele der Zielvereinbarung hinaus zu reduzieren. Dafür wurde der Effizienzmarkt ins Leben gerufen. Hier können EnAW-Teilnehmende ihre zusätzlichen Energieeinsparungen am Effizienzmarkt einsetzen.

Kurz erklärt

Gemeinsam effizienter

Der Effizienzmarkt ist eine gemeinsame Aktion des Vereins für umweltgerechte Energie (VUE), des Elektrizitätsversorgers ewz, von EnergieSchweiz und der EnAW. Vom VUE akkreditierte Energieversorger und Zertifikatehändler können die von EnAW-Teilnehmern realisierten zusätzlichen Energieeinsparungen im Effizienzmarkt erwerben und sie beispielsweise für die energieneutrale Durchführung von Veranstaltungen oder zur Herstellung eines energieneutralen Produkts einsetzen. Unternehmen, die von der CO2-Abgabe befreit sind, können nicht am Effizienzmarkt teilnehmen.

So geht es

Zertifikate erhalten

1

Kennzahlen einreichen

Der Interessent reicht seine Kennzahlen beim Lieferanten der Zertifikate, beispielsweise beim ewz oder den EKZ, ein. Soll beispielsweise eine Veranstaltung kompensiert werden, sind Kennzahlen wie die Anzahl Teilnehmer, die Quadratmeterzahlen der genutzten Räume, die durchschnittliche Anreise, die Dauer, die Art der Verpflegung sowie die genutzten Druckmaterialien einzureichen.

2

Lieferant berechnet

Der Lieferant berechnet auf der Basis der eingereichten Kennzahlen den zu kompensierenden Energiebedarf der Veranstaltung.

3

Lieferant kontaktiert Unternehmen

Der Lieferant sucht im Register ein oder mehrere Unternehmen mit den benötigten Übererfüllungen. Er unterbreitet den Unternehmen ein Angebot und erwirbt die Übererfüllungen in Form von Zertifikaten.

4

Energieneutrale Veranstaltung

Der Veranstalter erhält beim Lieferanten die Übererfüllungen in Form von Zertifikaten. Er kann seine Veranstaltung oder sein Produkt als energieneutral bewerben.

Weitere Informationen

Kontaktieren Sie uns

person frame

Thomas Weisskopf

Co-Geschäftsführer

Kontaktieren Sie uns (Effizienzmarkt) (DE)
Anrede

Wie dürfen wir Sie kontaktieren?

Wie dürfen wir Sie kontaktieren?*

Das könnte Sie auch interessieren

Energie-Modell

Mit wirtschaftlichen Massnahmen die Energieeffizienz steigern

  • Energieverbrauch optimieren und Kosten reduzieren.
  • Gesetzliche Auflagen von Bund und Kantonen erfüllen.
  • Von der Rückerstattung der CO2-Abgabe und des Netzzuschlags profitieren.
Mehr erfahren

KMU-Modell

Praktikables Energie-Management für kleine und mittelgrosse Unternehmen

  • Energieverbrauch optimieren und Kosten reduzieren.
  • Gesetzliche Auflagen von Bund und Kantonen erfüllen.
  • Von der Rückerstattung der CO2-Abgabe profitieren.
Mehr erfahren

Roadmap zur Dekarbonisierung

Mit Weitsicht auf den Weg zu Netto-Null

  • Umfassende Beratung und langfristige Planung aus einer Hand.
  • Planungssicherheit in der Energieversorgung.
  • Die Schweizer Klimaziele erfüllen.
Mehr erfahren

Ressourceneffizienz

Die ersten Projekte wurden erfolgreich umgesetzt. Schon bald können wir auch Sie bei der Ressourceneffizienz unterstützen. Bei Interesse können Sie sich jetzt schon bei uns melden.

Mehr erfahren

Mobilität

Optimieren Sie Fahrzeuge, Arbeits- und Transportwege in Ihrem Betrieb

  • Umfassende Beratung und Vernetzung mit spezialisierten Umsetzungspartnern.
  • Zusätzliche Effizienzsteigerungen erzielen.
  • Kosten für die betriebliche Mobilität reduzieren.
Mehr erfahren

Science Based
Targets Initiative (SBTi)

Mit Unterstützung der EnAW die SBTi umsetzen

  • Individuelle Unterstützung bei der Anmeldung und Datenbeschaffung.
  • Relevante Daten bereits in den EnAW-Tools enthalten.
  • Image und Wettbewerbsvorteile stärken.
Mehr erfahren

EFFIZIENZ+

Programm zur Förderung zusätzlicher Strommassnahmen

  • Knapp nicht wirtschaftliche Strommassnahmen umsetzen.
  • Mit minimalem Aufwand Fördergelder für Strommassnahmen erhalten.
  • Energieeffizienz im Betrieb zusätzlich steigern.
Mehr erfahren

Transportprogramm

Förderprogramm für mehr Fahrzeug- und Fahrteneffizienz

  • Vergütung von 130 Franken pro verkaufte Tonne CO2.
  • Koordination der externen Prüfung des Monitorings durch EnAW.
  • Abwicklung der Kompensationsbescheinigungen mit dem Bund.
Mehr erfahren

Fördermittel

Ein Plus für die Umwelt und die Betriebsrechnung

  • Profitieren Sie von Fördermitteln.
Mehr erfahren

Pinch

Das CO2– und Energiesparpotenzial in komplexen Prozessen eruieren und ausschöpfen

Mehr erfahren

Auf einen Blick

Emissionsziele einhalten

Ihr Unternehmen hat sich über die Science Based Targets Initiative (SBTi) international verpflichtet oder möchte dies noch tun? Wir unterstützen Sie bei der Teilnahme an der SBTi und begleiten Ihr Unternehmen fachkundig bei der Zielumsetzung. Mit einer bestehenden Zielvereinbarung können die Emissionen aus Scope 1 und 2 mit minimalem Zusatzaufwand abgedeckt werden. Für die Erfassung der Emissionen aus Scope 3 arbeiten wir, wo nötig, mit spezialisierten Partnern zusammen.

Ihre Vorteile

Teilnehmen lohnt sich

icon

Individuelle Unterstützung

Wir begleiten Sie durch den Anmeldeprozess und legen mit Ihnen die jährlich zu rapportierenden Daten fest – unkompliziert und je nach Ihren Bedürfnissen.

icon

Wettbewerbsvorteile stärken

Die Teilnahme an der SBTi wirkt positiv auf die Reputation Ihres Unternehmens und kommt den steigenden Kundenerwartungen bezüglich Nachhaltigkeit entgegen.

icon

Relevante Daten nutzen

Eine Zielvereinbarung mit der EnAW ist besonders für KMU eine optimale Voraussetzung für die Teilnahme an der SBTi, da viele Energie- und Umweltdaten bereits vorhanden sind. Grössere Unternehmen unterstützen wir bei der komplexen Datenbeschaffung nach ihren Bedürfnissen.

icon

Individuelle Kosten

Der Aufwand für die Integration der SBTi sind abhängig von der Komplexität und Ausgangslage Ihres Unternehmens im Energie-Management. Die Kosten werden individuell kalkuliert.

Kurz erklärt

Über die Initiative

Die Science Based Targets Initiative (SBTi) ist eine internationale Klimaschutzinitiative und fordert Unternehmen zur Umsetzung von freiwilligen Klimazielen auf. Die sogenannten Science Based Targets spezifizieren, in welchem Ausmass und bis wann die Unternehmen ihre Treibhausgasemissionen senken müssten, um im Einklang mit dem Pariser Abkommen die globale Erwärmung auf 1.5 Grad Celsius zu begrenzen. Viele Schweizer Unternehmen sind bereits Teil der Initiative, darunter auch Unternehmen, die bei der EnAW sind. Für KMU besteht übrigens ein vereinfachtes Verfahren für die Teilnahme an der SBTi. Als KMU gelten unabhängige Unternehmen mit maximal 500 Mitarbeitenden (Tochterunternehmen eingeschlossen).

Anwendung der EnAW-Methode

In wenigen Schritten zur Teilnahme

1

Daten erheben

Bei KMU mit einer Zielvereinbarung ist ein Teil der benötigten Energie- und Umweltdaten vorhanden. Grössere Unternehmen bilanzieren ihren Energieverbrauch und ihre Emissionen ganzheitlich. Dabei müssen auch vor- und nachgelagerte Emissionen erfasst und Tochterunternehmen berücksichtigt werden. Das kann im Vergleich zur Zielvereinbarung zu Abweichungen führen.

2

Anmeldung

Sind alle Daten und methodischen Entscheide vorhanden, kann Ihr Unternehmen bei der SBTi angemeldet werden.

3

Ziele definieren

KMU setzen sich ein Standard-Reduktionsziel bei der Anmeldung. Grössere Unternehmen können ein Intensitäts- oder ein Reduktionsziel wählen. Für einige Branchen gibt es sektorielle Ziele. Im Gegensatz zur Zielvereinbarung werden die Ziele nach einem Top-down-Ansatz konstruiert.

4

Veröffentlichung der Teilnahme

Auf der SBTi-Webseite wird kommuniziert, dass Ihr Unternehmen an der SBTi teilnimmt.

5

Jährliche Aktivität

Ihr Unternehmen veröffentlicht über die Unternehmenswebseite jährlich den Stand der Emissionen und den Zielerreichungsgrad.

6

Zielerreichung

Die SBTi ist eine freiwillige Initiative. Eine Zielverfehlung hat keine Konsequenzen. Die Zielerreichung wirkt sich aber positiv auf die Umwelt und die Reputation Ihres Unternehmens aus.

«Insbesondere KMU mit bestehender Zielvereinbarung können bei der Science Based Targets Initiative schnell und unkompliziert an den Start gebracht werden.»

person frame

Philippe Goffin

Projektleiter SBTi, Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW)

Aufwand und Kosten

Für die Mitgliedschaft an der SBTi fallen einmalige Gebühren an, die von der Initiative erhoben werden. Für KMU beträgt die Gebühr für die Anmeldung und Validierung 1000 US-Dollar, für Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitenden 9500 US-Dollar. Der Aufwand und die Kosten für die Integration der SBTi mit der EnAW sind abhängig von der Komplexität und Ausgangslage Ihres Unternehmens und werden individuell offeriert.

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner

Kontaktieren Sie mich

person frame

Philippe Goffin

Projektleiter SBTi

Kontaktieren Sie uns (SBTi) (DE)
Anrede

Wie dürfen wir Sie kontaktieren?

Wie dürfen wir Sie kontaktieren?*

Das könnte Sie auch interessieren

Energie-Modell

Mit wirtschaftlichen Massnahmen die Energieeffizienz steigern

  • Energieverbrauch optimieren und Kosten reduzieren.
  • Gesetzliche Auflagen von Bund und Kantonen erfüllen.
  • Von der Rückerstattung der CO2-Abgabe und des Netzzuschlags profitieren.
Mehr erfahren

KMU-Modell

Praktikables Energie-Management für kleine und mittelgrosse Unternehmen

  • Energieverbrauch optimieren und Kosten reduzieren.
  • Gesetzliche Auflagen von Bund und Kantonen erfüllen.
  • Von der Rückerstattung der CO2-Abgabe profitieren.
Mehr erfahren

Roadmap zur Dekarbonisierung

Mit Weitsicht auf den Weg zu Netto-Null

  • Umfassende Beratung und langfristige Planung aus einer Hand.
  • Planungssicherheit in der Energieversorgung.
  • Die Schweizer Klimaziele erfüllen.
Mehr erfahren

Ressourceneffizienz

Die ersten Projekte wurden erfolgreich umgesetzt. Schon bald können wir auch Sie bei der Ressourceneffizienz unterstützen. Bei Interesse können Sie sich jetzt schon bei uns melden.

Mehr erfahren

Mobilität

Optimieren Sie Fahrzeuge, Arbeits- und Transportwege in Ihrem Betrieb

  • Umfassende Beratung und Vernetzung mit spezialisierten Umsetzungspartnern.
  • Zusätzliche Effizienzsteigerungen erzielen.
  • Kosten für die betriebliche Mobilität reduzieren.
Mehr erfahren

EFFIZIENZ+

Programm zur Förderung zusätzlicher Strommassnahmen

  • Knapp nicht wirtschaftliche Strommassnahmen umsetzen.
  • Mit minimalem Aufwand Fördergelder für Strommassnahmen erhalten.
  • Energieeffizienz im Betrieb zusätzlich steigern.
Mehr erfahren

Transportprogramm

Förderprogramm für mehr Fahrzeug- und Fahrteneffizienz

  • Vergütung von 130 Franken pro verkaufte Tonne CO2.
  • Koordination der externen Prüfung des Monitorings durch EnAW.
  • Abwicklung der Kompensationsbescheinigungen mit dem Bund.
Mehr erfahren

Effizienzmarkt

Energieeinsparungen über die Zielvereinbarung hinaus realisieren

  • Ein Plus für die Umwelt und das Portemonnaie.
  • Zusätzliche Energieeinsparungen können auf dem Effizienzmarkt veräussert werden.
Mehr erfahren

Fördermittel

Ein Plus für die Umwelt und die Betriebsrechnung

  • Profitieren Sie von Fördermitteln.
Mehr erfahren

Pinch

Das CO2– und Energiesparpotenzial in komplexen Prozessen eruieren und ausschöpfen

Mehr erfahren

Auf einen Blick

Die betriebliche Mobilität optimieren

Sie interessieren sich für Mobilitätsmassnahmen? Dann ist die EnAW die richtige Ansprechpartnerin. Mit unserem Angebot Mobilität optimieren Sie die Fahrzeugflotte, die für Ihre Geschäftstätigkeit im Einsatz ist, sowie die Arbeits- und Transportwege Ihres Unternehmens. Energieeffiziente Mobilität heisst auch kosteneffizient unterwegs zu sein.

Ihre Vorteile

Teilnehmen lohnt sich

icon

Umfassende Beratung

Wir beraten Sie kompetent im Bereich der Mobilitätsmassnahmen und vernetzen Sie gezielt mit den richtigen Umsetzungspartnern für Sie.

icon

Effizienz steigern

Optimieren Sie die Fahrzeuge, Arbeits- und Transportwege und steigern Sie die Effizienz in Ihrem Unternehmen zusätzlich.

icon

Kosten reduzieren

Mit diesem Angebot werden Sie dabei unterstützt, die Kosten für die betriebliche Mobilität Ihres Unternehmens tief zu halten.

icon

Wettbewerbsvorteile stärken

Ein effizientes Energie-Management stärkt die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens. Mit unserem Label zeigen Sie dies auch nach aussen.

Anwendung EnAW-Methode

In wenigen Schritten zum Ziel

1

Treibstoffmassnahmen berechnen

Wir berechnen die Treibstoffmassnahmen.

2

Wirkung ausweisen

Wir weisen die Wirkung der Massnahmen für die Energieeffizienz über andere EnAW-Angebote wie die Zielvereinbarung, die Roadmap zur Dekarbonisierung oder SBTi aus.

3

Mit Partnern vernetzen

Wir vernetzen Sie mit dem Fachverband Mobility Management Suisse (MMS) für die Erarbeitung von umfassenden Mobilitätskonzepten und beraten Sie bei weiteren Fördermöglichkeiten.

11 Standardmassnahmen

Massnahmen stehen ab 2023 zur Verfügung

icon

Substitution / Modernisierung Fahrzeugflotte

icon

Verlagerung von Strasse auf Schiene

icon

Homeoffice

icon

Teleconferencing

icon

Optimieren bzw. Reduzieren der Fahrdistanz

icon

Reduktion Frachtgewicht

icon

Reduzieren Rollwiederstand

icon

Ecodrive

icon

Optimieren Pendelverkehr Arbeitnehmende / Carpooling

icon

Anreize Mitarbeitenden-Mobilität

icon

Installation Elektroladestation

Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartnerin

Kontaktieren Sie mich

person frame

Mireille Salathé

Projektleiterin Mobilität

Kontaktieren Sie uns (Mobilität) (DE)
Anrede

Wie dürfen wir Sie kontaktieren?

Wie dürfen wir Sie kontaktieren?*

Das könnte Sie auch interessieren

Energie-Modell

Mit wirtschaftlichen Massnahmen die Energieeffizienz steigern

  • Energieverbrauch optimieren und Kosten reduzieren.
  • Gesetzliche Auflagen von Bund und Kantonen erfüllen.
  • Von der Rückerstattung der CO2-Abgabe und des Netzzuschlags profitieren.
Mehr erfahren

KMU-Modell

Praktikables Energie-Management für kleine und mittelgrosse Unternehmen

  • Energieverbrauch optimieren und Kosten reduzieren.
  • Gesetzliche Auflagen von Bund und Kantonen erfüllen.
  • Von der Rückerstattung der CO2-Abgabe profitieren.
Mehr erfahren

Roadmap zur Dekarbonisierung

Mit Weitsicht auf den Weg zu Netto-Null

  • Umfassende Beratung und langfristige Planung aus einer Hand.
  • Planungssicherheit in der Energieversorgung.
  • Die Schweizer Klimaziele erfüllen.
Mehr erfahren

Ressourceneffizienz

Die ersten Projekte wurden erfolgreich umgesetzt. Schon bald können wir auch Sie bei der Ressourceneffizienz unterstützen. Bei Interesse können Sie sich jetzt schon bei uns melden.

Mehr erfahren

Mobilität

Optimieren Sie Fahrzeuge, Arbeits- und Transportwege in Ihrem Betrieb

  • Umfassende Beratung und Vernetzung mit spezialisierten Umsetzungspartnern.
  • Zusätzliche Effizienzsteigerungen erzielen.
  • Kosten für die betriebliche Mobilität reduzieren.
Mehr erfahren

EFFIZIENZ+

Programm zur Förderung zusätzlicher Strommassnahmen

  • Knapp nicht wirtschaftliche Strommassnahmen umsetzen.
  • Mit minimalem Aufwand Fördergelder für Strommassnahmen erhalten.
  • Energieeffizienz im Betrieb zusätzlich steigern.
Mehr erfahren

Transportprogramm

Förderprogramm für mehr Fahrzeug- und Fahrteneffizienz

  • Vergütung von 130 Franken pro verkaufte Tonne CO2.
  • Koordination der externen Prüfung des Monitorings durch EnAW.
  • Abwicklung der Kompensationsbescheinigungen mit dem Bund.
Mehr erfahren

Effizienzmarkt

Energieeinsparungen über die Zielvereinbarung hinaus realisieren

  • Ein Plus für die Umwelt und das Portemonnaie.
  • Zusätzliche Energieeinsparungen können auf dem Effizienzmarkt veräussert werden.
Mehr erfahren

Fördermittel

Ein Plus für die Umwelt und die Betriebsrechnung

  • Profitieren Sie von Fördermitteln.
Mehr erfahren

Pinch

Das CO2– und Energiesparpotenzial in komplexen Prozessen eruieren und ausschöpfen

Mehr erfahren