×

Rechnen Sie selbst!

Berechnen Sie die Vorteile Ihrer Teilnahme.

×

Heute für Sie da:
Rochus Burtscher

Die EnAW kontaktieren (overlay)

Oder kontaktieren Sie uns einfach telefonisch:
+41 44 421 34 45

Sending
burtscher_kontakt

Energie und Kosten sparen

Mit einer Teilnahme bei der EnAW senken Sie Ihre Energiekosten und sparen durch wirtschaftliche Massnahmen Geld. Sie erfüllen unkompliziert und effizient die Anforderungen von Bund und Kantonen und werden dank unserem Rund-um-Service und modernen Tools verlässlich beraten.

Heute für Sie da:
Rochus Burtscher


Senden
burtscher_kontakt
  • 0
    Berater
  • 0
    Unternehmen
  • 0
    Mio. CHF

Von der Wirtschaft.
Für die Wirtschaft. Seit 2001.

100

Die Kooperation mit rund 100 Energiespezialisten in der Schweiz garantiert, dass jeder EnAW-Teilnehmer rund um das Energie-Management Lösungen aus einer Hand erhält. Alle Berater haben die Akkreditierungsprüfung der EnAW absolviert.

3852 Unternehmen

Seit der Gründung hat sich die EnAW als verlässlicher und erfahrener Partner für wirtschaftliches Energie-Management bei über 3800 Unternehmen/-Standorten aus allen Branchen und Regionen der Schweiz etabliert.

550 Millionen Franken

Durch die Stromeinsparung von 2734 Gigawattstunden haben EnAW-Teilnehmer zusammen mit der Rückerstattung der CO₂-Abgabe bereits 550 Millionen Franken eingespart.

Aktuell

  • Höhepunkt

    08.10.2018  • Fachtagung

    Eine effiziente Mischung aus Theorie und Praxis

    Am 6. November ist es wieder soweit: Die diesjährige EnAW-Fachtagung steht vor der Tür. Ein kleiner Vorgeschmack gefällig? Diese Videos stimmen Sie auf die 17. EnAW-Fachtagung in Zürich ein.

    Mehr
  • 05.10.2018  • Agenda

    Mit ProKilowatt bis zu 30 % Ihrer Investitionskosten erhalten

    Falls Sie eine Anlage ersetzen möchten, können Sie einen Antrag auf www.prokw.ch einreichen und einen Förderbeitrag von bis zu 30 % Ihrer Investitionskosten erhalten. Die nächste Ausschreibung startet am 7. November 2018. Der Eingabetermin für Projekte ist der 8. Februar 2019 und der 3. Mai…

    Mehr
  • 27.09.2018  • Verwaltung und Politik

    BAFU – Neue Publikation: CO2-Abgabebefreiung ohne Emissionshandel

    Bern, 25.09.2018 - Die neue Publikation «CO2-Abgabebefreiung ohne Emissionshandel» konkretisiert die Praxis des BAFU als Vollzugsbehörde in Bezug auf die Umsetzung der Abgabebefreiung.

«Die Massnahmen, die der EnAW-Berater unserem Unternehmen nahelegte, sind genau auf unsere Bedürfnisse und Möglichkeiten zugeschnitten.»

Vincent Stucky, Generaldirektor, TRANSLAIT SA

Zum Angebot

Gute Gründe für die EnAW-Teilnahme

  • ENERGIEKOSTEN SENKEN

    Im Durchschnitt senkt ein EnAW-Teilnehmer seine Stromkosten um rund 13 000 Franken pro Jahr. Die Teilnahme rechnet sich ab jährlichen Energiekosten von 20 000 Franken.

  • VON PROFIS BEGLEITET WERDEN

    Unsere rund 100 mandatierten Energiespezialisten aus der ganzen Schweiz garantieren, dass jedes Unternehmen wirtschaftliche Effizienzlösungen aus einer Hand erhält.

  • CO2-ABGABE UND NETZZUSCHLAG ZURÜCKHOLEN

    Mit dem Abschluss einer EnAW-Zielvereinbarung können Unternehmen den Zielvorschlag für die Rückerstattung der CO₂-Abgabe und des Netzzuschlags beantragen.

  • VON KANTONALEN DETAILVORSCHRIFTEN BEFREIEN

    Für die Umsetzung des kantonalen Grossverbrauchermodells erarbeiten unsere Berater für jedes Unternehmen oder für eine Energie-Modell-Gruppe eigene Effizienz- und CO₂-Ziele.

  • INDIVIDUELLE MASSNAHMEN UMSETZEN

    Wir formulieren auf der Basis des wirtschaftlichen Energiesparpotenzials Energie- und CO₂-Reduktionsziele und erarbeiten für jedes Unternehmen eine individuelle Liste mit wirtschaftlichen Massnahmen.

  • VON FÖRDERPROGRAMMEN PROFITIEREN

    Wir pflegen zahlreiche Partnerschaften in der Schweiz, damit Sie von vielseitigen Fördermassnahmen, die im Umfeld von Energieeffizienz angeboten werden, profitieren.

«Durch die Zusammenarbeit mit der EnAW sind wir stets auf dem neusten Stand, was gesetzliche oder technische Neuerungen betrifft und wo uns welche Fördermittel zur Verfügung stehen.»

Daniel Löffel, Leiter Qualitäts-, Umwelt und Arbeitssicherheitsmanagement, Stadler Bussnang AG

Zum Angebot

In sechs Schritten zu Kostenreduktion und Nachhaltigkeit.

  • 1

    ENERGIE-CHECK-UP IM BETRIEB

    Die gemeinsame Begehung ist der erste Schritt ins Energie-Management. Dabei werden alle Energiedaten für die Ermittlung und Beurteilung von Energieeffizienzpotenzialen und die Erarbeitung individueller Massnahmenvorschläge erfasst.

  • 2

    ENERGIEEFFIZIENZMASSNAHMEN

    Gemeinsam wird ein Massnahmenkatalog erarbeitet. Jede Massnahme muss sich lohnen. Der Payback für Investitionen im Prozess- und Produktionsbereich beträgt maximal vier Jahre. Im Gebäudebereich, der Haustechnik und Infrastruktur maximal acht Jahre.

  • 3

    ZIELVEREINBARUNG ABSCHLIESSEN

    Aus der Summe der beschlossenen Massnahmen ergeben sich die CO₂-Reduktions- und Energieeffizienzziele. Diese werden in der Zielvereinbarung festgeschrieben.

  • 4

    MASSNAHMEN UMSETZEN

    Jedes Unternehmen setzt seine Massnahmen in Eigenregie um. Unsere Berater stehen mit Rat und Tat zur Seite. Unsere webbasierten Tools garantieren Genauigkeit und eine einfache Handhabe bei der Energiebuchhaltung.

  • 5

    JÄHRLICHES MONITORING

    Im Monitoring werden alle Daten erfasst. Jedes Jahr wird mit den Monitoring-Tools der EnAW geprüft, ob das Unternehmen mit seiner Zielvereinbarung auf Kurs ist.

  • 6

    ENAW-LABEL «CO2- & KWH REDUZIERT»

    Für sein Engagement erhält das Unternehmen das Effizienzlabel der EnAW.

«In unserem Unternehmen finden komplexe Energie-Management-Prozesse statt. Unser EnAW-Berater bietet mir dabei die nötige kompetente Unterstützung und Begleitung.»

Markus Höchli, Geschäftsführer, Argolite AG

Zum Angebot

Zusammen haben wir bereits viel erreicht.

  • 550

    Durch die Stromeinsparung von 932 Gigawattstunden haben EnAW-Teilnehmer zusammen mit der Rückerstattung der CO₂-Abgabe bereits 550 Millionen Franken eingespart.

  • 2734

    2017 betrug die Massnahmenwirkung bei EnAW-Teilnehmern 2734 Gigawattstunden Energie. Das entspricht dem jährlichen Energieverbrauch von 96 500 Schweizern.

  • 485 948

    485 948 Tonnen CO₂ haben unsere Teilnehmer in vier Jahren mit neu umgesetzten Massnahmen pro Jahr reduziert. Das entspricht 60 700 Flügen rund um den Globus.

9 6 5 00 Schweizer

Praxisbeispiele

«Die Massnahmen, die uns die EnAW empfohlen hat, sind nicht nur nachhaltig, sondern auch ökonomisch sinnvoll.»

Christian Stahel, Geschäftsleitung, Elkuch Eisenring AG

Zum Angebot
  • 0
    Berater
  • 0
    Jahre
  • 0
    Branchen

Wir sind in der ganzen Schweiz vertreten.

100 BERATER

Die Kooperation mit rund 100 Energiespezialisten garantiert, dass jeder EnAW-Teilnehmer rund um das Energie-Management Lösungen aus einer Hand erhält.

17 JAHRE ERFAHRUNG

Seit der Gründung durch die führenden Wirtschaftsorganisationen hat sich die EnAW als verlässlicher Partner einen Namen gemacht.

37 BRANCHEN

Unsere Berater sind in den verschiedensten Branchen der Schweizer Wirtschaft zu Hause und haben alle die Akkreditierungsprüfung der EnAW absolviert.

Über 100 Berater stehen Ihnen zur Seite

  • Franz-Ulrich Seydel

    Franz-Ulrich Seydel

  • Stefan Miller

    Stefan Miller

    ImRank engineering

  • Stefan Eggimann

    Stefan Eggimann

    Weisskopf Partner GmbH

  • Daniel Zbinden

    Daniel Zbinden

    Rückenwind

«Bei uns wird jedes Unternehmen individuell beraten und betreut.»

Martin Kernen, Bereichsleiter, Energie-Agentur der Wirtschaft

Zum Angebot

Unsere Partner unterstützen Sie finanziell.

Kanton Wallis Kanton Thurgau Kanton Appenzell Innerrhoden Kanton Appenzell Ausserrhoden Kanton Schaffhausen Kanton Obwalden Kanton Nidwalden Kanton Basel-Stadt Kanton Basel-Landschaft Kanton Solothurn Kanton Zug Kanton Zürich Kanton St. Gallen Kanton Aargau Kanton Luzern Kanton Glarus Kanton Schwyz Kanton Uri Kanton Tessin Kanton Jura Kanton Graubünden Kanton Neuenburg Kanton Genf Kanton Freiburg Kanton Waadt Kanton Bern