×

Rechnen Sie selbst!

Berechnen Sie die Vorteile Ihrer Teilnahme.

×

Heute für Sie da:
Carmen Engi

Die EnAW kontaktieren (overlay)

Oder kontaktieren Sie uns einfach telefonisch:
+41 44 421 34 45

Sending
engi_600px

Roadmap zur
Dekarbonisierung

Wir unterstützen Ihr Unternehmen bei der langfristigen Planung der Dekarbonisierungsstrategie.

Roadmap Icon
Vereinbaren Sie noch heute ein unverbindliches Erstgespräch oder wenden Sie sich direkt an Ihre Beraterin oder Ihren Berater.
Roadmap

Roadmap



Auf dem Weg zu Netto-Null ist die EnAW Ihre Partnerin mit Weitsicht

Um die Klimaziele der Schweiz bis 2050 zu erreichen, sind grosse Anstrengungen zur Verminderung des Treibhausgasausstosses erforderlich. Klug dekarbonisieren lautet die Devise für die Wirtschaft. Wir wissen, dass eine möglichst kosteneffiziente Dekarbonisierung eine langfristige Planung und vorausschauendes Handeln erfordert. Mit der Roadmap zur Dekarbonisierung bieten wir Ihnen eine massgeschneiderte Analyse sowie Beratung an und erarbeiten mit Ihnen einen individuellen Weg, auf dem die CO2-Emissionen in Ihrem Betrieb sinnvoll Richtung Netto-Null reduziert werden können.

Eine Roadmap besteht aus einem Massnahmenplan, der unter Berücksichtigung der bereits geplanten und erforderlichen Veränderungen am Standort erstellt wird. Die Roadmap zeigt einen Absenkpfad mit konkreten CO2-Einsparmassnahmen und den jeweiligen Investitionskosten und CO2-Einsparungen auf.

Die Roadmap zur Dekarbonisierung:

  • berücksichtigt die standortspezifischen Gegebenheiten, Pläne und Ziele Ihres Unternehmens.
  • zeigt konkrete Massnahmen auf, mit welchen Netto-Null Treibhausgasemissionen bis 2050 erreicht werden können.
  • prüft die technische und wirtschaftliche Machbarkeit dieser Massnahmen.
  • zeigt einen realistischen zeitlichen Ablauf der Umsetzung der Massnahmen auf.
  • schätzt die erforderlichen Investitionen ab.
  • bildet die Grundlage für eine anschliessende Umsetzungsplanung.

Gute Gründe, eine Roadmap zur Dekarbonisierung mit der EnAW zu erstellen

  1. Umfassende Beratung und langfristige Planung aus einer Hand

  2. Hohe Qualität dank systematischem Vorgehen und erprobten Hilfsmitteln

  3. Grosses Know-how und langjährige Erfahrung des EnAW-Netzwerks

  4. Langfristige Kosteneinsparungen und Planungssicherheit in der Energieversorgung

  5. Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit und indirekte Vorteile aus der Dekarbonisierung (Multiple Benefits)

  6. Abgleich mit dem Klimaziel der Schweiz und den Zielen der Science Based Targets Initiative (SBTi)

  7. Ergänzt die weiteren EnAW-Dienstleistungsangebote

So entsteht die Roadmap zur Dekarbonisierung

Der Entwicklungsprozess einer Roadmap zur Dekarbonisierung ist angelehnt an den bisherigen Beratungsprozess der EnAW. Folgende Schritte durchlaufen Sie dabei in enger Zusammenarbeit mit den EnAW-Beraterinnen und -Beratern sowie unseren Roadmap-Experten:
  • 1

    Bestandesaufnahme

  • 2

    Massnahmenerarbeitung

  • 3

    Technische Machbarkeitsanalyse

  • 4

    Wirtschaftliche Machbarkeitsanalyse

  • 5

    Erstellung von Massnahmenpaketen

  • 6

    Variantenvergleich

  • 7

    Umsetzungsplanung

Sechs Massnahmenfelder

Ausgehend von der heutigen Situation und bereits geplanten Veränderungen im Unternehmen, wird ein breites Spektrum an CO2-Reduktionsmassnahmen in den Bereichen Effizienz, Wärme-/Kältenetze, Prozess-/Technologieänderungen, Produktänderungen und neuen Energieträgern erarbeitet, ergänzt durch Kompensations- und Neutralisationsmassnahmen. Die Massnahmenfelder bieten Orientierung und können sich gegenseitig ergänzen.

Aufwand und Kosten

Die Beratungsdienstleistung steht allen Unternehmen offen und ist ein freiwilliges Instrument zur Planung der Dekarbonisierung. Der Aufwand und die Kosten für die Erstellung einer Roadmap zur Dekarbonisierung werden individuell auf die Komplexität und Bedürfnisse des Unternehmens abgestimmt.

Erfolgsgeschichten

  • 12.09.2022

    Energieeffizient gewickelt

    Die Hülsenfabrik Lenzhard verarbeitet im aargauischen Niederlenz täglich rund 50 Tonnen Karton zu Kartonhülsen, Kantenschützern und Fibre Drums. Besonders energieintensiv ist dabei die Trocknung der Hülsen. Gemeinsam mit der EnAW setzt das KMU deshalb seit 2016 auf wirtschaftliche…

    Mehr
  • 17.08.2022

    SWISS KRONO AG

    Holz gehört zu den ältesten Baustoffen der Menschheit. Schmuck, Werkzeuge, Fortbewegungsmittel und sogar Häuser von erstaunlicher Robustheit wurden seit jeher auch aus Holz gefertigt. Der Umgang will jedoch gelernt sein, denn Holz als lebendiger Werkstoff verändert sich je nach Umweltbedingung…

    Mehr
  • 20.07.2022

    Bell Schweiz AG

    Die Produkte von Bell lassen sich aus den Regalen unserer Supermärkte kaum wegdenken. Grillbegeisterte, Hobby-Köche, Gourmets – für alle ist etwas dabei. Bell wurde vor mehr als 150 Jahren als kleine Metzgerei in der Basler Innenstadt gegründet.

    Mehr
  • 25.05.2022

    Franke Schweiz AG

    «Alles ausser gewöhnlich». Diesem ambitionierten Anspruch hat sich die Franke Gruppe verschrieben – und das mit Erfolg.

    Mehr
  • 14.04.2022

    Schweizer Zucker AG

    Acht Zuckerrüben braucht es für die Produktion von einem Kilo Zucker. Und sonst? Nichts! Denn in Schweizer Zucker steckt ausschliesslich die natürliche Süsse der Zuckerrübe, die hier im heimischen Boden wächst.

    Mehr
  • 22.03.2022

    Alters- und Pflegeheim Perla Park

    Nirgends sonst treffen sich neu und alt so liebevoll wie im Privataltersheim Perla Park. Denn «etwas in die Jahre gekommen» sind hier höchstens die Bewohnerinnen und Bewohner. Rund um das Thema Energie trifft man in Zürich auf modernste Anlagen, Maschinen und Technologien.

    Mehr
  • 23.02.2022

    bio-familia AG

    Neben Schokolade und Fondue gehört das Müesli unbestritten zu den grossen drei kulinarischen Spezialitäten der Schweiz, die nicht nur hierzulande, sondern auch rund um den Globus gefragt sind.

    Mehr
  • 24.03.2021

    MIT HOCHDRUCK ZUR NACHHALTIGKEIT

    «Mut zur Veränderung.» Diesen Slogan schreibt sich die Argolite auf die Fahne. Deshalb ist die Willisauer Herstellerin von High Pressure Laminaten (HPL) das erste Unternehmen in der Schweiz, das in Zusammenarbeit mit der EnAW eine radikale Substitution von Heizöl durch Industriepellets…

    Mehr
  • 17.02.2021

    MIT ALTEN STEINEN DIE ZUKUNFT BAUEN

    Dem Nachhaltigkeitsgedanken gerecht zu werden, gestaltet sich in der Praxis nicht immer einfach – besonders nicht, wenn einem die Naturgesetze einen Strich durch die Rechnung machen. Sich davon entmutigen lassen kommt aber für die Baustoffriesin Holcim (Schweiz) AG nicht infrage. Mit viel…

    Mehr
  • 29.01.2021

    UNBEMERKT IN RICHTUNG KLIMAFREUNDLICHKEIT

    Manchmal sind die besten Veränderungen jene, die sich mit blossem Auge nicht wahrnehmen lassen. Dieser Auffassung ist auch ZZ Wancor, die Schweizer Lieferantin für grobkeramische Baustoffe. Um ressourcenschonender und klimafreundlicher zu produzieren, untersuchte das Unternehmen seine…

    Mehr
  • 08.04.2020

    ZWEI PIONIERE, EIN GROSSES ZIEL

    Ein Zürcher Start-up und ein Mineralwasserhersteller aus den Bündner Bergen verfolgen ein gemeinsames Ziel: Sie wollen die Welt mit Pioniergeist und Innovationskraft ein bisschen besser machen.

    Mehr
  • 17.03.2020

    HEIZEN MIT GRUNDWASSER

    Ganz in der Nähe der hellen Fabrikhallen fliesst die Aare. Wegen der Nähe zum Fluss liegt der Grundwasserspiegel hier nur wenige Meter unter der Erde. Das macht sich die Schenker Storen AG zunutze und heizt ihre Gebäude mithilfe moderner Grundwasser-Wärmepumpen – ein Nachhaltigkeitsprojekt…

    Mehr
  • 14.01.2020

    BODENSTÄNDIGE EFFIZIENZ

    Das Schweizer Unternehmen Conica AG aus Schaffhausen stellt seit 1977 funktionale Böden her: vom Industrieboden zur Turnhalle über den Wohnungsbau bis zur Leichtathletikbahn. Mit Kunden aus über 70 Ländern sowie Produktions- und Vetriebsstandorten in der Schweiz, Grossbritannien, den USA und…

    Mehr
  • 09.01.2020

    FETTE ENERGIEBILANZ

    Die Florin AG stellt seit bald 90 Jahren Speiseöle, Fette und Margarinen her. Das Familienunternehmen aus Muttenz bei Basel beherrscht dabei den gesamten Produktionsprozess: von der Auswahl und Pressung der Saaten über die Raffination der Rohöle, deren Abfüllung und Weiterverarbeitung. Wer…

    Mehr
  • 23.12.2019

    WEICHENSTELLERIN FÜR DIE ZUKUNFT

    Ist auch in Sachen Energieoptimierung pünktlich: Die SBB stellt mit Innovationswillen, grossen Ambitionen und Pioniergeist die Weichen für eine energieeffiziente Zukunft.

    Mehr
  • 14.11.2018

    MIT VOLLGAS ENERGIE SPAREN

    Die AMAG importiert, verkauft und repariert Autos in der ganzen Schweiz. In den Garagen wird neben den Fahrzeugen aber auch an der Energiebilanz geschraubt. Mit 17 Grossverbraucher-Betrieben ist die AMAG eine prominente Teilnehmerin der EnAW.

    Mehr