×

Rechnen Sie selbst!

Berechnen Sie die Vorteile Ihrer Teilnahme.

×

Heute für Sie da:
Jacqueline Jakob

Die EnAW kontaktieren (overlay)

Oder kontaktieren Sie uns einfach telefonisch:
+41 44 421 34 45

Sending
20181106094644 Jacqueline Jakob Freigestellt

Umsetzung des Grossverbraucherartikels im Kanton Bern

Der Kanton Bern führt 2015 den Grossverbraucherartikel ein. Angesprochen sind rund 800 Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe, die zu den grossen Energieverbrauchern zählen. Ist ein Unternehmen im Besitz einer Universalzielvereinbarung (UZV) mit der EnAW, sind die gesetzlichen Anforderungen für Grossverbraucher im Kanton Bern bereits erfüllt.

Grossverbraucher sind Betriebsstätten mit einem jährlichen Wärmebedarf von mehr als 5 Gigawattstunden oder einem Elektrizitätsverbrauch von mehr als 500 000 Kilowattstunden. Gemäss Kantonalem Energiegesetz können Grossverbraucher zu einer Verbrauchsanalyse und zur Realisierung von zumutbaren Massnahmen zur Verbrauchsoptimierung verpflichtet werden. Durch den Abschluss einer UZV mit der EnAW erfüllt ein Unternehmen zugleich alle gesetzlichen Anforderungen von Bund und Kantonen – auch diejenigen des Kantons Bern im Rahmen des Grossverbrauchermodells. Die UZV nimmt Rücksicht auf betriebliche Abläufe und ermöglicht es dem Unternehmen, die angestrebten Effizienzziele mit eigens für den Betrieb festgelegten Massnahmen zu erreichen. Darum arbeiten bereits heute 300 Berner Grossverbraucher mit der EnAW und ihren professionellen Beratern zusammen.

Energieeffizienz steigern und Kosten reduzieren

Die EnAW bietet ihren über 3000 Teilnehmern seit mehr als 10 Jahren einen Rund-um-Service im Energie-Management mit von Behörden anerkannten Produkten, Dienstleistungen und ISO-50001-konformen Tools. Jedem EnAW-Teilnehmer wird ein massnahmenorientiertes Energie-Management geboten. Der EnAW-Berater untersucht den Betrieb nach Energiesparpotenzialen. Die Begehung dauert je nach Grösse des Betriebs bis zu einem Tag. Analysiert werden unter anderem die Haustechnik, die Gebäudehülle und der Produktionsprozess. Mit den Informationen aus dem Energie-Check-up schlägt der EnAW-Berater geeignete Effizienzmassnahmen vor. Das Unternehmen schliesst darüber eine Zielvereinbarung ab und entscheidet, wann welche Massnahmen umgesetzt werden. Alle Massnahmen, die der EnAW-Berater dem Unternehmen vorschlägt, folgen dem Prinzip der Wirtschaftlichkeit. Über ein jährliches Monitoring wird überprüft, ob das Unternehmen auf seinem vereinbarten Zielpfad ist.

 

Einfach die Anforderungen des Kantons Bern erfüllen
Deklaration der gewählten Variante gegenüber dem Kanton Bern
Wenn eine UZV gewählt wurde: Für KMU- oder Energie-Modell anmelden
Zusammentragen der Energiedaten und -potenziale, Erfassung mit EnAW-Zielvereinbarungstool, erarbeiten Zielwerte und Plausibilisierung durch EnAW
Auditierung durch unabhängige vom Bund bestimmte Auditoren
Erstellen der Endfassung der UZV durch die EnAW
Unterzeichnung der UZV durch das Unternehmen und die EnAW
Jährliches Monitoring des Energieverbrauchs und der Massnahmen im Rahmen der vereinbarten Sparziele