×

Rechnen Sie selbst!

Berechnen Sie die Vorteile Ihrer Teilnahme.

×

Heute für Sie da:
Carmen Engi

Die EnAW kontaktieren (overlay)

Oder kontaktieren Sie uns einfach telefonisch:
+41 44 421 34 45

Sending
engi_600px
EnAW Logo

Kyoto-Protokoll: Die Schweiz hat ihre Verpflichtungen 2008 – 2012 erfüllt

Das BAFU hat heute die Bilanz zur Kyoto-Periode 2008 - 2012 veröffentlicht. Wir sind erfreut, dass die Schweiz ihr im Kyoto-Protokoll festgelegtes Klimaziel erreicht hat. Partnerschaftlich hat die Wirtschaft mit der Energie-Agentur als Umsetzungsorganisation einen beachtlichen Beitrag daran geleistet.

Die Gesamtreduktionsleistung der Unternehmen, die ihren CO2-Ausstoss mit dem Energie-Management-System der EnAW realisiert haben, beträgt Ende 2012 25 Prozent im Vergleich zu 1990. Als Partner von der Wirtschaft für die Wirtschaft wird die EnAW den Vollzug der CO2– und Energiegesetzgebung engagiert weiterführen und gewährleisten, dass die Schweizer Wirtschaft ihre Ziele auch bis 2020 erfüllt.

Zum Abschluss der ersten Periode der CO2-Gesetzgebung zieht die EnAW eine positive Bilanz. Die gesamte Massnahmenwirkung bei der CO2-Fracht (kumulierte Wirkung aller Massnahmen seit 2001) beträgt Ende 2012 rund 1 375 000 Tonnen CO2. Davon entfallen 1 302 000 Tonnen auf Brennstoffe und 73 000 Tonnen auf Treibstoffe (gegenüber einer unbeeinflussten Entwicklung). Die knapp 1.4 Mio. Tonnen CO2-Reduktionen enthalten auch Mehrverbräuche aus zusätzlichem Wirtschaftswachstum. Damit haben die Teilnehmer ihren CO2-Ausstoss erheblich reduziert und ihr Reduktionsziel übertroffen.